Geschichte - Müller Modezentrum Weiden

Öffnungszeiten: Mo - Fr: 9 h - 18 h  |  Sa: 9 h - 15 h
Tel.  +49 961 481140
Direkt zum Seiteninhalt

Geschichte
________

Den Grundstein legte Josef Müller bereits im Jahre 1930 in Oppeln/Oberschlesien mit einem Geschäft für Kolonial- und Schnittwaren in der Weidener Ringstraße 10. Die mühsame Aufbauarbeit und positive Entwicklung wurden 1939 durch den Kriegsausbruch zunichte gemacht. Nach der Vertreibung aus der Heimat wagte der Kolonialwarenkaufmann Müller in Weiden einen Neubeginn und eröffnete 1949 in der Bahnhofstraße 31 - auf nur 22 m² - eine Kurz- und Wollwarengroßhandlung. Die Waren vertrieb er mit dem Fahrrad und schon bald wurde der Name "Rucksack- und Stuben-Großhändler Müller" geprägt.

Langsam aber stetig ging es aufwärts, so dass sich bald die Räumlichkeiten als zu klein herausstellten. 1953 zog man um in das ehemalige Hotel "Post" am Oberen Markt. Die Lagerfläche vergrößerte sich auf 150 m². Nach weiteren acht Jahren reichte auch diese für den aufstrebenden Betrieb nicht mehr aus. Josef Müller erstand in der Ringstraße ein Gebäude mit doppelter Lagerfläche.

Nach dem Tod des Firmengründers im Jahre 1965 führte sein Sohn, Hajo Müller, das Unternehmen weiter. 1999 hat in der dritten Generation die Tochter, Dipl. kfm. Dagmar Müller, die Geschäftsleitung übernommen. Die Verkaufsfläche ist mittlerweile auf 2.000 m² angewachsen. Die Wäschewelt mit über 500 m² zählt als größte der Oberpfalz.

Der Erfolg ist in erster Linie den zufriedenen Kunden zu verdanken, die dem Haus stets ihr Vertrauen entgegengebracht haben.



Zurück zum Seiteninhalt